Trends im Eventbereich mit der Google-Suche ableiten


30. Juli 2021 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Allgemein


Die Google-Suche bietet interessante Informationen über die Trends und Entwicklung in nahezu allen Bereichen, zu denen User einen Suchbegriff eintippen. Google verarbeitet jährlich mehrere Billionen Suchanfragen weltweit. Aus den Begriffen, die User am häufigsten in die Felder der Suchmaschinen eingeben, lassen sich Statistiken über Trends und Entwicklungen sehr gut ableiten.

Viele Unternehmen nutzen diese sogenannte Google Trends, um die eigenen Produkte und Dienstleistungen entsprechend zu optimieren. Wenn User einen Suchbegriff häufig aufrufen, bedeutet dies, dass die Inhalte auf ein großes Interesse stoßen. Dies machen sich Unternehmen zunutze. Wenn Sie wissen, was den Kunden interessiert und was er gern kauft, kann er das Angebot entsprechend optimieren und den Umsatz steigern.

Trends im Eventbereich analysieren

Die Analyse der Trends funktioniert nicht nur im Handel und auf dem Dienstleistungssektor. Sie können auch in anderen Bereichen eine Analyse vornehmen lassen. Die Möglichkeiten, die Google Trends im Rahmen der Auswertung bietet, finden besonders gern im Eventbereich ihren Einsatz. Das Eventmanagement ist ein Bereich, der in einem besonderen Maße kundenorientiert ist. Die Organisation von Events muss sich nach den Bedürfnissen der Kunden richten. Wenn sich nur wenige Menschen für eine Veranstaltung interessieren und der Verkauf der Karten oder die Resonanz der Interessen bei kostenfreien Events nur sehr gering ausfällt, ist der Aufwand für die Organisation häufig größer als die Einnahmen. In diesem Fall würde die Eventagentur ein Minus verbuchen. Um dies zu vermeiden, ist es sehr wichtig, die Trends zu kennen. Google bietet für die Analyse eine wichtige Grundlage, die zudem stets aktuell ist.

So erfolgt die Trendanalyse im Eventmanagement

Die Analyse von Trends im Eventmanagement erfolgt unter anderem auf der Basis der Suchbegriffe, die User eingegeben haben. So kann beispielsweise ein Künstler, der häufig in der Suchleiste auftaucht, sich einer höheren Resonanz erfreuen als jemand, der eher selten gesucht wird. Weitere Kriterien wie Streamingzahlen oder verkaufte CDs in der Musikbranche oder der Verkauf von Büchern von bestimmten Autoren können mit der Anzahl der Suchbegriffe in ein Verhältnis gesetzt werden. Auf dieser Basis erfolgt dann die Organisation von Konzerten oder Lesungen.

Beliebte Themen herausfiltern

Große Veranstaltungen oder Feste können auf Basis eines bestimmten Themas organisiert werden. Im Vorfeld informieren sich die Veranstalter, was bei den Besuchern besonders beliebt ist. Wenn die Ausrichtung eines Festes oder einer Veranstaltung den Geschmack vieler Menschen trifft, ist es wahrscheinlicher, dass die Veranstaltung gut besucht ist. Dies bringt den Veranstaltern einen guten Umsatz ein. Auf der Basis dieser Trends lassen sich nahezu alle Events planen. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass nicht nur die Google Trends allein ausschlaggebend für die Planung großer Veranstaltungen ist. Die Analyse ist jedoch ein wichtiges Tool, um die Meinung, die Wünsche und den Geschmack der jeweiligen Zielgruppen abzubilden.

Die Analyse bietet noch weitere Vorteile:

* Sie lässt sich auf viele verschiedene Trends und Bereiche abbilden
* Sie Nutzung des Tools ist einfach und selbsterklärend
* Das Tool ist immer aktuell

Wenn Sie im Eventmanagement tätig sind, ist es empfehlenswert, das Tool auszuprobieren, um Ihre Angebote noch besser auf die potenzielle Zielgruppe abzustimmen.

eEducation Net e.K. Anonym hat 4,89 von 5 Sternen 53 Bewertungen auf ProvenExpert.com